Topfenstrudel mit Frühlingskräuter-Crème



Zutaten für 20 Personen

Für den Strudel:
200 g Mehl und Mehl zum Ausziehen des Teiges
Salz, 2 EL Öl
2 Eier und 1 Eigelb
150 g weiche bayer. Butter z.B. Allgäuer Sauerrahmbutter von Allgäu Milch Käse eG, 82 % Fett
500 g bayer. Quark (20%) z.B. Berchtesgadener Land Bio-Speisequark Halbfettstufe, 4,4 % Fett
2 Flaschentomaten
50 g getrocknete Tomaten in Öl
30 g Pinienkerne
50 g geriebener bayer. Extra Hartkäse z.B. Oberstdorfer Bergkäse, 50 % Fett i. Tr.
100 g Brotbrösel
Pfeffer, Muskat

Für die Frühlingskräuter-Crème:
2 Eier, 1 TL Senf
1 EL Weißweinessig,
4 EL Rapsöl
6 EL bayer. Sauerrahm z.B. Frankenland Schmand, 24 % Fett
1 Bund gemischte Frühlingskräuter (z.B. Dill, Kerbel, Löwenzahn, Giersch, Sauerampfer)


Zubereitung

1. Mehl, eine Prise Salz, Öl, ein Eigelb und ca. 100 ml lauwarmes Wasser zu einem glatten Teig verkneten. Mit wenig Öl bestreichen und zugedeckt 30 Minuten ruhen lassen.

2. Für die Füllung 100 g Butter weißschaumig schlagen. Die Eier trennen, Eigelbe nacheinander unter die Butter rühren. Quark in einem Küchentuch auspressen. Tomaten vierteln, die Kerne entfernen, das Fruchtfleisch würfeln. Getrocknete Tomaten abtropfen lassen, ebenfalls klein würfeln oder hacken. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett hellbraun rösten. Quark, Tomaten, getrocknete Tomaten, Pinienkerne und Käse mit der Buttermasse mischen. Eiweiß steif schlagen und unter die Topfenmasse heben, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

3. Ofen auf 180 °C (Umluft 160 °C) vorheizen. Restliche Butter zerlassen. Den Strudelteig auf einem mit Mehl bestäubten Tuch sehr dünn ausziehen, dicke Ränder abschneiden. Den Teig mit flüssiger Butter bestreichen und mit Brotbröseln bestreuen. Topfenmasse entlang der Längsseite auf einem Drittel des Teiges verteilen, dabei die Ränder frei lassen. Seitenränder einschlagen und den Strudel einrollen. Mit der
Nahtstelle nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen und mit der restlichen Butter bestreichen, ca. 35 Minuten goldbraun backen.

4. In der Zwischenzeit die Crème vorbereiten: Eier hart kochen, abschrecken, pellen und halbieren. Das Eigelb herauskratzen und mit Senf, Essig, Öl und Sauerrahm verrühren. Kräuter und Eiweiß fein hacken. Beides mit der Sauce mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Strudel aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen, portionieren und mit der Kräutercreme anrichten.


Rezept drucken